Der “Tag des guten Lebens” setzt ein Zeichen für den Wandel in der Stadt. Ab sofort können Vereine und Organisationen am Tag des guten Lebens Aktionen anmelden  – unter dem diesjährigen Motto “Das Köln, das wir wollen”.

Der Tag des guten Lebens ist sowohl Nachbarschaftsfest und Signal für den Wandel im Veedel und in der Großstadt Köln. Das Gebiet ist den gesamten Tag autofrei. Hier können Anwohnerinnen und Anwohner und Vereine aus der Stadt den öffentlicher Raum frei nutzen und umgestalten. Die Straße wird zur kreativen Werkstatt.

Unter dem Motto “Das Köln, das wir wollen” lädt die Agora Köln auch dieses Jahr Vereine und Institutionen aus der Stadt und dem Umland ein, inhaltliche Impulse und Aktionen für den Tag des guten Lebens zu setzen.

Als Impulsgeber und lebendes Experiment zeigt der Tag des guten Lebens seit 2013, wie Stadt als Ort menschlichen Miteinanders anders gedacht und erlebt werden kann. In über 250 Aktionen, von Anwohnerinnen und Anwohnern sowie Vereinen ins Leben gerufen, setzt der Tag des guten Lebens ein starkes Signal für den Wandel in der Stadt. Wie auch in den vergangenen Jahren zeigen die Aktionen innovative Formen der alternativen Mobilität, Bürgerbeteiligung, Ernährung und des weltweiten Engagements..

Dabei greift das diesjährige Motto “Das Köln, das wir wollen” die “Agenda 2030” der UN auf. Dort haben sich Staaten weltweit unter dem Motto “The world we want” auf 17 globale Zukunftsziele für eine nachhaltige Entwicklung (SDGs) geeinigt. In Köln setzt sich das Projekt “Köln – global – nachhaltig” dafür ein, dass die Ziele von Stadt und Zivilgesellschaft angegangen werden. Beim Tag des guten Lebens zeigen die Aktionen bei “Das Köln, das wir wollen” auf, wie die Entwicklungsziele in Köln umgesetzt werden können.

Die Agora Köln begleitet in Köln zahlreiche politische Prozesse auch über den Tag des guten Lebens hinaus. So waren wir ein Mobilitätskonzept “Verkehr des guten Lebens” entwickelt, wir waren vom Umweltamt als Mitglieder des Runden Tisches Luftreinhaltung eingeladen, haben mit dem Ernährungsrat Köln zusammen einen “Aktionsplan Essbare Stadt Köln” entwickelt und uns mit der “#gehwegfrei”-Kampagne für bessere Bedingungen für den Fußverkehr eingesetzt.

Die Anmeldung für “Das Köln, das wir wollen” ist ab sofort für Vereine und gemeinnützige Organisationen aus ganz Köln möglich.