So war’s: Das erste Nachbarschaftstreffen im Bürgerzentrum Ehrenfeld

„Ihr sprecht heute über eure Themen, ihr könnt Kontakte austauschen und die Leute kennenlernen, mit denen ihr etwas auf die Beine stellen wollt!“ So begrüßte Charlotte am 7. Mai die rund 80 Nachbar*innen im Bürgerzentrum Ehrenfeld zum ersten Nachbarschaftstreffen.

Dass so viele interessierte Menschen an diesem Dienstagabend zusammengekommen sind, hat auch uns als  Veranstaltern gezeigt, wie begeistert und voller Ideen die Nachbar*innen hier im Veedel sind. Das diesjährige Gebiet des Tag des guten Lebens war auf dem Boden mit Tape gekennzeichnet: Ehrenfeld Nord-West – zwischen Gürtel und Äußerer Kanalstraße. Zum Start sollten sich alle Anwesenden in „ihrer Straße“ zusammenfinden. So kam man direkt in Kontakt mit seinen Nachbar*innen.

  „So war’s: Das erste Nachbarschaftstreffen im Bürgerzentrum Ehrenfeld“ weiterlesen

Einladung zum 1. Nachbarschaftstreffen Ehrenfeld 2019

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn in Ehrenfeld,

Dienstag, den 07.05. laden wir Euch zum ersten Nachbarschaftstreffen im Rahmen des Tag des guten Lebens 2019 ins Bürgerzentrum Ehrenfeld in der Venloer Straße 429 ein! Einlass ist ab 18:30, Beginn um 19:00 Uhr.

In diesem Jahr wird der Tag des guten Lebens am 15. September in Ehrenfeld zwischen dem Gürtel und der Äußeren Kanalstraße stattfinden. Aber schon jetzt geht es los! Die kommenden Monate wollen wir zur Vorbereitung nutzen, damit dieser Tag EUER Tag des guten Lebens wird:

Gemeinsam mit Euch möchten wir jetzt starten, Arbeitskreise bilden, Ideen und Gedanken besprechen um gemeinsam daran zu arbeiten, dass der Tag des guten Lebens in Eurem Veedel ein voller Erfolg wird.

Beim ersten Nachbarschaftstreffen am 7.5.2019 könnt ihr eure Nachbar*innen kennenlernen und Euch austauschen. Es werden Aktionen und Initiativen der letzten Jahre vorgestellt und Ihr könnt gemeinsam an Euren Aktionen feilen.

Ihr seid alle recht herzlich eingeladen, auch wenn Ihr bisher noch nicht vom Tag des guten Lebens oder der Agora Köln gehört habt.

Sprecht uns an, auch wenn Ihr noch weitere Fragen oder Ideen zu Aktionen oder zu Generellem über den Tag habt: tagdesgutenlebens@agorakoeln.de.

Das Gebiet:

Twitter-Link:

 

Mehr Materialien:

Mitmachen 2019

Wir planen den Tag des guten Lebens am 15. September 2019 im Gebiet „Ehrenfeld / Jenseits des Gürtels“ – zwischen Ehrenfeldgürtel, Subbelrather Straße und äußerer Kanalstraße.

Wenn du weiter informiert werden oder dich aktiv in das Projekt einbringen willst – fülle gerne das Formular aus.

Deine Daten

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine Straße

Deine Hausnummer,

Deine PLZ

Dein Ort

Wo würdest Du dich einordnen?
EinzelpersonGruppeOrganisation

Deine Organisation

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Telefonnummer (falls du magst)

Deine Themen

Welcher Themenbereich interessiert dich am meisten?
Gute NachbarschaftKunstKulturIntegrationSozialesÖffentlicher RaumStadtplanungBürgerbeteiligungMobilitätErnährungUrbanes GrünKlimaBildung

Welche anderen Ideen und Themen möchtest du in den Tag des guten Lebens einbringen?

Dein Beitrag

Wie möchtest du mitarbeiten?
Ich möchte eine eigene Aktion am Tag des guten Lebens machen.Ich möchte mich in meiner Nachbarschaft engagieren (z.B. Ansprechpartner*in für Aktionen sein, Nachbarn informieren, etc.)Ich möchte als Helfer*in Aufgaben übernehmen (z.B. Plakate / Flyer verteilen, Absperrungen betreuen etc.).Ich möchte den Tag des guten Lebens aktiv mitorganisieren (Projektmanagement, Social Media-Kanäle bespielen, Programmplanung etc.).Ich möchte Infos zum Tag des guten Lebens erhalten (Newsletter).

Wie bist du auf den Tag des guten Lebens aufmerksam geworden?

“Für das Köln, das wir wollen – autofreies Nachbarschaftsfest”

Am 1. Juli 2018 sind die Straßen im Agnes- und Eigelsteinviertel für den motorisierten Verkehr gesperrt. Es finden knapp 200 Aktionen von Anwohnerinnen und Anwohnern sowie von Vereinen statt.

„“Für das Köln, das wir wollen – autofreies Nachbarschaftsfest”“ weiterlesen

Der Programmplan ist fertig!

Die Themeninseln von „Das Köln, das wir wollen“, die knapp hundert Aktionen von Anwohnerinnen und Anwohner quer durch das Viertel oder die Aktionen unserer Partner wir der Offenen Jazz Haus Schule und dem Bürgerverein Eigelstein – es gibt viel zu entdecken beim Tag des guten Lebens 2018.

„Der Programmplan ist fertig!“ weiterlesen

Deine Hilfe beim Tag des guten Lebens

Liebe aktive Menschen aus Köln,

es ist endlich wieder soweit: Der Tag des guten Lebens findet dieses Jahr am 1.7 im Agnes- und Eigelsteinviertel statt. Die Anmeldephase ist vorbei und wir können uns auf fast 200 Nachbarschafts- und Vereinsaktionen freuen. Damit wir auch im Agnes- und Eigelsteinviertel den Anwohnern, den Besuchern und uns Allen einen unvergesslichen Tag bescheren können, brauchen wir wieder ehrenamtliche Unterstützung von Euch.

Es gibt wieder jede Menge Aufgaben zu verteilen. Deswegen hoffen wir ganz stark, Dich und Euch zur Mitarbeit motivieren zu können.

Es geht um die folgenden Aufgaben:

  • Unterstützung an den Absperrungen und Begrüßung der Besucher
  • Helfen an den Infoständen im Gebiet
  • Mobile Helfer auf Lastenrädern

Es wird wieder 3-stündige, bzw. eine etwas kürzere Schichten geben:

  • 7-10 Uhr
  • 10-13 Uhr
  • 13-16 Uhr
  • 16-19 Uhr und
  • 19-21:30 Uhr

.
Natürlich könnt ihr auch gerne mit Freunden zusammen oder in einer Gruppe helfen.
Unter allen Helfern verlosen wir wieder Gutscheine für Freizeitaktivitäten (Schauspiel Köln, Gamescom, Kölner Kinos und vieles Andere).

Wir freuen uns über Anmeldungen in unserem Kontaktformular.

Bei Fragen erreicht ihr Laura Tams unter

Lasst uns den Tag des guten Lebens gemeinsam möglich machen.

Und, kann man sich noch anmelden?

Die Deadline für Aktionen mit Freiraum-Bedarf ist vorbei – wir haben 89 Aktionen aus der Nachbarschaft und 105 von Vereinen und Organisationen bekommen. Auch wir sind beeindruckt.

Aber was kann man jetzt noch anmelden? Eine Menge!

Der 1. Juni war die Deadline für Aktionen, für die wir Parkbuchten freiräumen. Das ist oft notwendig, da auf der Straße eine Rettungsgasse von 3,50 Metern frei bleiben muss. Deswegen dürfen feste Aufbauten nur in Parkbuchten selber geschehen.

Jetzt erstellen wir den Plan mit den Halteverbotszonen – der vom Ordnungsamt genehmigt wird und die Grundlage für die Verteilung der Schilder durch unseren Verkehrsdienst ist.

Weiter angemeldet werden können

  • mobile Aktionen, die durch die Straßen ziehen und keinen festen Standort haben
  • Aktionen ohne feste Aufbauten oder an Orten, wo genügend freier Raum auf Gehwegen, Plätzen oder Mittelstreifen ist, so dass andere Teilnehmende nicht behindert werden.
  • Aktionen mit Freiraum-Bedarf dort, wo aus technischen Gründen Parkplätze gesperrt werden, die noch nicht durch Aktionen belegt sind. Gibt es beispielsweise in einer Straße Aktionen in den Hausnummer 3 und 9 würden wir vermutlich die Parkbucht zwischen 3 und 9 sperren – die Häuser 5 und 7 hätten dort wohl auch noch Platz.

Also: Meldet gerne weiter Aktionen an. Wenn ihr keine festen Aufbauten plant, gibt es kein Problem. Wenn ihr welche habt schauen wir, ob wir euch in der Nähe eures Hauses unterbringen können. Garantieren können wir euch dies nicht mehr!

Ansonsten: Wir suchen immer Helferinnen und Helfer – falls ihr am Tag 3 Stunden Zeit einplanen könnt, meldet euch gerne über das Helfende-Hände-Formular.

 

Eigene Aktion anmelden? Bis 1. Juni 2018!

Die Aktionsplattform ist online und getestet – ab heute könnt ihr als Anwohnerinnen und Anwohner aus dem Viertel eure eigenen Aktionen einstellen und Aktionen von Nachbarn ansehen.

Freiraum für Anmeldungen

Ihr seid neugierig, was in eurer Straße passieren wird? Wir auch!

Damit der Tag des guten Lebens stattfinden und geplant werden kann, brauchen wir eure Anmeldungen. Das hat einen ganz praktischen Hintergrund. Weil die Straßen als Rettungsgassen frei bleiben müssen, kommen die Aktionen in die Parkbuchten. Weil wir nur die Parkbuchten frei machen, die tatsächlich benötigt werden, brauchen wir eure Anmeldung.

Und, der Bonus: Auf dem Aktionsportal seid ihr sofort und direkt für eure Nachbarn ansprechbar – wenn ihr wollt!

Ihr plant eine Aktion, bei der anderen Nachbarn mitmachen sollen? Dann tragt die Idee jetzt ein.

Ihr plant eine Aktion von eurer WG oder eurem Haus? Tragt sie jetzt ein, damit eure Nachbarn Bescheid wissen und ihr euch abstimmen könnt.

Die Deadline

Wenn ihr freie Parkplätze braucht, müsst ihr eure Aktion bis zum 1. Juni 2018 anmelden. Danach können wir nur noch Anmeldungen für „mobile“ Aktionen oder solche, die auf eh freien Flächen stattfinden annehmen.

Die Aktionsplattform?

Findet ihr hier online: http://agnes-eigelstein.tagdesgutenlebens.de